Schirra-Goal erlöst SVM-Fans

Auswärtssieg nach Steigerung im zweiten Abschnitt verdient - Widrige Bedingungen

SV Konz
-
SV Morbach
Trainer: Alexander Stieg
Trainer: Rainer Nalbach

0:1

(0:0)

 
  0:1 Fabrice Schirra (88.)

SV Morbach: Yannick Görgen, Mario Görgen ( 46. Dennis Schröder), Andre Petry, Sebastian Stüber, Heiko Weber, Jan Brandscheid, Andre Thom, Jan Weber ( 71. Fabrice Schirra), Daniel Becker, Dominik Kranz, Dennis Kaucher ( 33. Eloy Campos)

Zuschauer: 250

Vorkommnisse: Sebastian Stüber (9.) Dennis Kaucher (23.) *SVM-Karten


Die Mannschaft
Nach der Hiobs-Botschaft vor Saisonbeginn und der OP von Torjäger Galle muss der SVM mindestens die komplette Vorrunde ohne seinen Goalgetter auskommen. Von den Neuzugängen schaffte es Daniel Becker in die Startelf. Capitano Andre Petry ging angeschlagen ins Spiel, biss sich aber trotz großer Schmerzen durch.


Sebastian Stüber

Das Spiel
Wie aus Kübeln regnete es im Konzer Stadion die gesamte erste Hälfte. Die wolkenbruchartigen Regenfälle beeinflussten das Spiel enorm. Der Rasen nahm die Wassermassen zwar sehr gut auf, wurde jedoch seifig und glitschig.
Rutschpartien der Spieler waren Begleiter fast jeder zweiten Aktion.

Diese Bedingungen waren natürlich Gift für das Passspiel des SVM der als Favorit gegen den Aufsteiger angetreten war. Konz lief mit hohem Aufwand sämtliche Lücken zu. Gegen die tief und massiert stehenden Blauhemden hatte der SVM große Mühe auch nur halbwegs an den gegnerischen Strafraum zu kommen.

Bis zur ersten Torszene dauerte es 22 Minuten als Daniel Becker den Konzer Keeper mit einem Fernschuss prüfte. In der 25. Minute zog SVK-Stürmer Aliu aus 20 Metern ab und unser Keeper Yannick Görgen parierte mit einer Glanzparade den Schuss der unter der Latte eingeschlagen wäre.


Yannick Görgen in der 25. Minute

Die Morbacher Kombinationen litten vor der Pause unter einer hohen Fehlpassquote und Gefahr kam lediglich bei Weitschüssen auf. So setzte der agile Jan Brandscheid in der 28. Minute einen satten Schuss knapp über die Querlatte.

Konz blieb bei seinen Kontern weiter gefährlich und hatte die nächste gute Einschussmöglichkeit in der 33. Minute als Kevin Fehres den heraus laufenden Schlussmann Görgen mit einem Heber überlupfen konnte. Der mitgelaufene Sebastian Stüber konnte klären.

Die letzte Chance vor der Pause hatte der eingewechselte Eloy Campos der in der 43. Minute eine Thom-Flanke knapp verpasste.

Insgesamt konnte die Nalbach-Truppe mit dem Remis zur Pause sehr zufrieden sein.

Im zweiten Abschnitt stellte Coach Nalbach um, richtete sein Team offensiver aus und brachte Dennis Schröder für den verletzten Mario Görgen. Konz zog sich noch weiter zurück. Mit fortschreitender Spielzeit mussten die Hausherren ihrem großen Laufpensum im ersten Abschnitt immer mehr Tribut zollen.


Dennis Schröder

Morbach wirkte nun spritziger und nachdem die Regenschauer nachgelassen hatten kam auch die Ballsicherheit zurück. Der SVM riss das Spiel nun an sich und war deutlich überlegen. Dabei hatten Andre Petry über links, Andre Thom und Heiko Weber im Zentrum sowie Jan Brandscheid auf der rechten Bahn sehr gute Szenen.


Heiko Weber

Die Mannschaft spielte nun zwingender nach vorne und kam zu mehreren guten Torchancen. Dennis Schröder köpfte das Leder in der 54. Minute über die Querlatte, der schussgewaltige Andre Thom zielte in der 59. Minute aus 25 Metern etwas zu hoch, Jan Weber blieb nach 62 Minuten an Torwart Kwast hängen und in der 78. Minute konnte ein Konzer Abwehrspieler einen Freistoß von Andre Thom gerade noch von der Linie kratzen.


Andre Thom

In der Schlussphase gelang dann doch noch der zu diesem Zeitpunkt überfaällige Führungstreffer. Jan Brandscheid setzte sich in der 82. Minute durch, schlug eine harte Rechtsflanke nach innen auf Andre Petry der die Kugel per Kopf auflegte. Der eingewechselte Fabrice Schirra stand goldrichtig und drückte den Ball aus kurzer Distanz zum 0:1 über die Linie.


Das 0:1 von Fabrice Schirra


Die Moselaner antworteten mit wütenden Angriffen und waren gezwungen ihre Deckung fast völlig aufzulösen. Gegen die weit aufgerückten Gastgeber vergab der SVM gleich zwei tausendprozentige Konterchancen und verpasste die endgültige Entscheidung.

Das hätte sich in der 85. Minute fast gerächt als der Konzer Bobinetz aus 10 Metern frei zum Schuss kam und Keeper Yannick Görgen mit einer Super-Parade den Sieg festhielt.


Yannick Görgen in der 85. Minute

(Spielbericht: Jürgen Erz, Fotos: Nina Berg/Jürgen Erz)

;

SV Konz - SV Morbach 0:1
Höhepunkte und das Tor 

© svmorbach2014JE


 

   

© svmorbach2014JE