Campos-Doppelpack zuwenig
Kampfstarke Eifelaner drehen Regenschlacht

 

SG Laufeld - SV Morbach II
Trainer: Hein Carl Trainer: Kevin Greweling

3:2

(1:2)

 
0:1
Michel Campos (3.)
 
0:2
Michel Campos (31.)
Patrick Rieder (35.) 1:2  
Thomas Krämer (62.) 2:2  
Jeremias Schmitt (74.)    

  

SV Morbach II: Dennis Korn, Maximilian Hoffmann, Thomas Begass, Dimitri Kunz ( 77. Lakhdar Saim), Johannes Marx, Philipp Nalbach ( 68. Jonas Mart), Michel Campos, Kai Hammes, Andre Thom , Marvin Funk ( 63. Florian Knöppel), Raphael Rauls

Vorkommnisse: Florian Knöppel (66.)Marvin Funk (81.) Florian Knöppel (90.) *SVM-Karten

Die Mannschaft
Nach dem Sieg gegen Kröv gabe es zwei Veränderungen in der Morbacher Start-Formation. Lucas Barela und Lakhdar Saim waren Andre Thom und Kai Hammes von Beginn an dabei.



Das Spiel
Der SVM erwischte in Wallscheid einen Blitz-Start und ging schon nach 3 Minuten mit 0:1 in Führung. Andre Thom hatte Philipp Nalbach freigespielt und nach dessen Schuss konnte Michel Campos aus kurzer Distanz das Leder über die Torlinie drücken.



Obwohl es im Morbacher Kombinationsspiel insgesamt hakte, war die die Greweling-Elf in der ersten halben Stunde die spielbestimmende Mannschaft gegen einen hoch motivierten und kampfstarken Gegner. Dabei musset SVM-Keeper Dennis Korn lediglich in der 14. Minute zupacken als er einen Schuss von der Strafraumgrenze entschärfte.

Philipp Nalbach hatte in der 19. Minte aus halblinker Position eine Schusschance und Andre Thom traf in der 22. Minute mit einem Fernschuss den rechten Torpfosten. Der stark spielende Michael Campos konnte in der 31. Minute mit einem sehenswerten Treffer auf 0:2 erhöhen. Mit einem überlegten Schlenzer der platziert im linken Toreck landete ließ er Torwart Jany keine Abwehrchance.

Die zweikampfstarken Hausherren ließen sich von diesem Rückstand jedoch nicht beirren und fighteten unbeeindruckt weiter. Die ohnehin schon schlechten Pass-Statistiken der SVM-Kicker rutschten von nun ab immer mehr in den Keller. Laufeld gewann die Oberhand und in der 33. Minute fischte Goalie Korn einen scharfen Freistoß mit einer Weltklasse-Parade unter der Querlatte.

Nur zwei Minuten später verkürzten die Gelbhemden nach einer Ecke auf 1:2. Patrick Rieder kam aus 5 Metern zum Schuss und traf mit einem Volleyschuss. Damit ging es in die Pause.



Im zweiten Abschnitt fand der SVM nicht mehr zu seinem Spiel, obwohl Philipp Nalbach in der 55. Minute freistehend das 1:3 auf dem Fuß hatte. Torwart Jany hielt mit einer schönen Parade sein Team im Spiel.
Der SVM verlor jetzt immer mehr den Faden, verlor fast alle Zweikämpfe und verlor die bei dem herrschenden Dauerregen so wichtige Feldposition.

Die Begegnung spielte sich vornehmlich in der Morbacher Hälfte ab. Laufeld war zwar spielerisch nicht überlegen, spielte aber permanent die Trumpfkarte Kampf aus. Und das führte in der 62. Minute zum 2:2-Ausgleich. Thomas Krämer traf mit einem Flachschuss aus 20 Metern, der auf dem seifigen Rasen immer an Fahrt gewann, in die linke Torecke. Keine Chance für Korn, der das Leder auch sehr spät sehen konnte.

Eine Doublette dieses Tores war der 3:2-Siegtreffer für die SGL in der 74. Minute. Fast von der gleichen Stelle zog Jeremias Schmitt ab und zielte ebenfalls falch in die linke Ecke.



In der Schlussphase ging Laufeld etwas die Puste aus und der SVM versuchte noch einmal Alles. Auch dabei stand oft das ungenaue Passpiel im Weg. Trotzdem hatte Andre Thom in der 77. Minute bei einem gefährlichen Schuss aus 23 Metern eine gute Gelegenheit. Kurz vor dem Spielende hätte Michel Campos seinen dritten Treffer erzielen können. In der 87. Minute scheiterte er in aussichtsreicher Postion an dem hervorragende reagierenden Schlussmann Jany der seiner Mannschaft den Sieg rettete.

Schlußendlich ein verdienter Sieg für Laufeld, das einfach mehr investierte, mehr wollte und um Einiges "giftiger" war als unsere Zwote.
(Spielbericht und Fotos: JürgenErz)

© svmorbach2014JE