Licht und Schatten
Beide Teams ärgen sich über verschenkte Punkte

 

SV Morbach II - Türkgücü Wittlich
Trainer: Kevin Greweling Trainer: Tamer Yigit

1:1

(0:0)

Philipp Nalbach (56.)
1:0
 
 
1:1
Imad El-Arja (75.)

  

SV Morbach II: Dennisw Korn, Markus Doll, Fabian Müller, Thomas Begas, Thorsten Ströher ( 46. Manuel Kirst), Johannes Marx, Philipp Nalbach, Niko Schmitt ( 82. Timo Rosner), Mitchel Campos, Marius Kneppel, Kai Hammes

Vorkommnisse: Thorsten Ströher (32.)



Das Spiel
Die erste halbe Stunde der Begegnung gehört klar den Gästen aus der Kreisstadt. Morbach litt unter großer Ungenauigkeit im Passspiel und gab den Ball ständig viel zu schnell und leichtfertig ab. Chancen ergaben sich zunächst nur für die Rotweissen aus der Eifel. Aliu schoss in der 6. Minute aus kurzer Distanz über das Tor, Podgorski köpfte in der 19. Minute knapp über die Querlatte und Yildiz setzte eine fulminante Direktabnahme in der 23. Minute zu hoch an.

Es dauerte lange bis unsere Zwote ins Spiel fand. Startschuss einer guten Schlussviertelstunde des ersten Durchganges war eine Möglichkeit von Thorsten Ströher der in der 30. Minute aus spitzem Winkel an Torwart Kat scheiterte. Den daraus resultiernden Eckball köpfte Michel Campos um Zentimer über den Querbalken.



Pech hatte Wittlich als in der 33. Minute ein Fernschuss von Souza an den linken Torpfiosten klatschte. Den anschlissenden Kopfball von Emrah Kaya entschärfte der sichere SVM-Keeper Dennis Korn mit einer feinen Parade.

Gegen Ende der ersten Hälfte war der SVM dem Führungstreffer nahe. Michel Campos verzog aus kurzer Distanz von Fabian Müller in 37. Minute und in der 42. Minute verpasste wieder Campos eine lange Freistoß-Falnke nur um Zentimeter.



Torlos ging es in die Pause.

Nach Wiederanpfiff gab der SVM richtig Gas und erspielte sich große Feldvorteile. Niko Schmitt erzielte in der 50. Minute ein Tor mit einem "Kunstkopfball" aus unmöglichen Winkel, Schiedsrichter Engel versagte jedoch die Anerkennung wegen Ausball.

Sechs Minuten später zündete Niko Schmitt über Rechts "den Turbo", tankte sich durch die gesamte Abwehr und bediente Philipp Nalbach mit einem genauen Querpass. Nalbach drückte das Leder zum 1:0 über die Linie. Eine tolle Einzelleistung von Schmitt.





Leider gab sich das Greweling-Team mit dieser knappen Führung zufrieden und brachte den angeschlagenen Gegner wieder ins Spiel. Nach 20 Minute Leerlauf fiel wie aus heiterem Himmel der Ausgleichstreffer für Türkgügü. Ein unnötiger Ballverlust in der Gefahrenzone und Imad El-Arja konnte zum 1:1 ins lange Eck einschieben.

Nur eine Minute später hatte der SVM Riesen-Dusel. Agim Aliu köpfte hinter dem schon geschlagenen Goalie Korn aus 1 Meter an die Latte und den zurück prallenden Ball musste Binakaj im leeren Kasten versenken. Der wollte es aber zu schön machen und trat bei einem angesetzten Seitfallzieher an der Kugel vorbei. Das war ein Tausenprozenter.



In der Schlussphase entwickelte unsere Zwote wieder Druck und hatte Möglichkeiten zum Siegtreffer. Der eingewechselte Manuel Kirst schoss in der 85. Minute aus 12 Metern rechts neben das Tor, Michel Campos blieb in der 89. Minute aus kurzer Distanz an Schlussmann Kat hängen und in der Nachspielzeit fand Philipp Nalbach aus spitzem Winkel erneut am gut spielenden Kat seinen Meister.

So blieb es am Ende bei einem gerechten Unentschieden wobei sich beide Teams über einen verpassten Sieg ärgern mussten.
(Spielbericht und Fotos: Jürgen Erz)

© svmorbach2014JE